Wozu einen Haussegen ??

Ganz einfach: Schutz und gute Energien können wir alle für unser zu Hause brauchen. Wir leben in aufregenden und anstrengenden Zeiten und wir können jede Hilfe brauchen. Nicht umsonst glaubten unsere Vorfahren an Hausgötter und Hausgeister und nutzten deren Eigenschaften und Segen. Ein bisschen Unterstützung kann uns das Leben doch nur leichter machen.

Und dekorativ ist so ein Haussegen auf jeden Fall. auf jeden Fall !!

Ist ein Haussegen noch zeitgemäß oder nur ein Zeichen von Aberglauben ??

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, aber schaden oder stören tut es ja auch nicht. Warum nicht etwas nutzen, was nichts kostet aber eventuell hilfreich ist ??

Was sind Runen ??

Kleine Runensteine mit Bohrung zum Umhängen

Runen sind Schriftzeichen. Man verwendete sie bis ins 9. Jahrhundert in Europa, mit der Christianisierung verschwand sie und wurde durch die (heutigen) lateinischen Schriftzeichen ersetzt.

Man bezeichnet das Runenalphabet als Futhark.

Heute sind uns drei Versionen des Futhark bekannt: Das Elder (alte) Futhark, was hauptsächlich auf dem Kontinent verbreitet war. Das jüngere Futhark dagegen wurde hauptsächlich von den Wikingern verbreitet und genutzt. Das Armanen Futhark entstand allerdings erst im 19. Jahrhundert und wurde von den Nazis reichlich missbraucht.

Runenschrift war keine Alltagsschrift, so wie wir heute Schrift verwenden. In der nordischen Gesellschaft waren es hauptsächlich die Gelehrten gebildeten und reicheren Leute, die Schrift nutzten, alles andere wurde mehr mündlich überliefert. So kommt es, dass Runen eine doppelte Bedeutung habe: einmal als Buchstabe bzw. Laut und einmal als der Gegenstand, den sie verkörpern, also Fackel oder Eiche. Ihre gegenständliche Bedeutung beinhaltet auch eine magische Aussage und wurde/wird daher auch für Rituale benutzt.